Schloss Festspiele Hohenlimburg

Martin Semmelrogge bei den Schloss-Spielen Hohenlimburg 2019

Wir warten unser Leben lang. Und nur Grund und das Ziel des Wartens macht unsere Existenz erträglich und lebenswert. Jeder von uns hat seinen „Godot“. Mit Warten auf Godot hat Beckett die existenzialistische Frage nach dem Sinn des Lebens aufgeworfen. Das Stück lässt die unterschiedlichsten Deutungsversuche zu, und Beckett selbst hat sich nie zu Sinn und Deutung seines Stückes geäußert.

Tal der Skorpione – Weltpremiere

Am 17.6. in Berlin! Martin Semmelrogge ist dabei und freut sich auf euch! Weitere Infos hier: Battle Royale meets Deliverance. TAL DER SKORPIONE erzählt von einem gnadenlosen Spiel in der Wildnis, wo kriminelle Psychopathen gegeneinander ums Überleben kämpfen müssen. Urheber dieses Gladiatorenkampfes sind die größenwahnsinnigen Wissenschaftler Gebrüder Ribbeck, die aus den Genen des Siegers einen Übermenschen klonen […]

Er hat „JA“ gesagt! – zu „Shakespeare in love“…

Nach Martins unromantischer Rolle des Jago in dem Theaterstueck „Othello“ mit der Landesbühne Rheinland Pfalz (siehe hier) geht es jetzt mit Shakespeare in Love bei den Bad Hersfelder Festspielen weiter. Am 29. Juli findet die Premiere statt. Spielt Martin wohl den jugendlichen Liebhaber? Nein, wohl eher nicht. Mehr wird aber vorerst allerdings nicht verraten. Den […]