Warten auf Godot. Sehen Sie alle Termine in unserem Terminkalender.

Martin Semmelrogge in der Rolle des Lucky

Achtung! Premiere: Freitag, 23. August 2019 

Wo: m Schlossgarten zu Hohenlimburg·

Beginn: 20 Uhr ·

Eintritt: 18 €

PREMIERE: WARTEN AUF GODOT Theaterstück von Samuel Beckett. Es spielen: Simon Jakobi, Stefan Schroeder, Dario Weberg, Laurenz und Richard Verbeek u. a.

Estragon: Komm, wir gehen!

Wladimir: Wir können nicht.

Estragon: Warum nicht?

Wladimir: Wir warten auf Godot.

Eine Straße, ein Baum. Zwei Gestalten, Wladimir und Estragon. Nichts passiert. Man wartet. Auf Godot. Aber Godot kommt nicht. Es bleibt nichts als zu warten und zu reden. Nichts als sich spielerisch und clownesk die Zeit zu vertreiben, um die Leere zu bekämpfen. Godot kommt nicht. Es heißt warten.

Wir warten unser Leben lang. Und nur Grund und das Ziel des Wartens macht unsere Existenz erträglich und lebenswert. Jeder von uns hat seinen „Godot“. Mit Warten auf Godot hat Beckett die existenzialistische Frage nach dem Sinn des Lebens aufgeworfen.

Das Stück lässt die unterschiedlichsten Deutungsversuche zu, und Beckett selbst hat sich nie zu Sinn und Deutung seines Stückes geäußert. Mittlerweile ist Warten auf Godot zum Klassiker des modernen Theaters geworden. Gemäß dem Festival-Motto „TräumeLeben“ haben Indra Janorschke und Dario Weberg den philosophischen Inhalt humorvoll inszeniert und bieten dem Zuschauer Theaterunterhaltung pur!

Spieltermine
Premiere: 23.08.2019

Eintritt: 18 €
25.08., 30.08., 1.9., 4.9. und 7.9.2019
Siehe weitere Infos im Terminkalender.

Regie: Indra Janorschke

Eine Produktion des Freundeskreises Schloss-Spiele Hohenlimburg e.V. mit dem Schloss-Spiel-Ensemble und dem Kulturzentrum Werkhof.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.